Hauke Walter zum 3. mal Deutscher Meister

Am 2. November fand die Deutsche Meisterschaft 2019 im Langsamrauchen im Schloss Bückeburg bei Hannover statt. Das Schloss mit seinen historischen Prunkräumen und der weitläufigen Parkanlage sowie das größte private Mausoleum der Welt mit seiner imposanten Goldkuppel sind eindrucksvolle Zeugen einer glanzvollen Vergangenheit: ein elegantes Ambiente für die Meisterschaft.

3 Damen und 17 Herren rauchten im Gartensaal des Schlosses mit, um den Titel “Deutscher Meister 2019” zu erlangen.

 

Silvia Leis
Astrid & Marvin Walter
Sven Glabach, Jan Dattko, Hauke Walter und Uwe Domaschk.
Die 4 ÄTC-Mitglieder v. l. n. r.: Sven Glabach, Jan Dattko, Hauke Walter und Uwe Domaschk.
Sven und Jan im Wettbewerb

Nach 2 Stunden und 10 Minuten hat Hauke Walter seinen Titel “Deutscher Meister im Zigarre Langsam rauchen” erfolgreich verteidigt.
Astrid Walter darf sich nun inoffiziell “Deutsche Meisterin” nennen, da es noch keinen offiziellen Frauenentscheid gibt. Aber sie hat sich neben dem 1. Platz unter den teilnehmenden Damen auch unter allen Teilnehmern den 4. Platz erraucht.

 

Leider hat es in diesem Jahr für die ÄTC-Raucher zu keinem weiteren Platz unter den ersten 3 gereicht.

Nach dem aufregenden Wettbewerb ging es zum gemütlichen Teil und der Siegerehrung in den imposanten “Goldenen Saal”.

Image
v. l. n. r.: Christoph Puszkar (5TH Avenue, Sponsor), Markus Drewes (2. Platz), Hauke Walter, Thomas Hoffmann (3.Platz) und Gerhard Heimsath (Art of Smoke) im Goldenen Saal des Schlosses Bückeburg. (Bild: Hans Pinnel)
Der Deutsche Meister Hauke Walter mit Urkunde bei seiner Dankesrede.

Nach einigen schönen Stunden klang ein sehr außergewöhnlicher Abend gemütlich aus.

  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.